Alternative Antriebe setzen sich durch | Moditech.com
Dienstag, 21. Januar 2020
Newsletter online lesen

Finden Sie uns auf:      

Alternative Antriebe setzen sich durch

Aktuelles von Moditech Rescue Solutions BV

Nach 1910 hat sich der Verbrennungsmotor durchgesetzt. Hundert Jahre später wird der Verbrennungsmotor im Auto von alternativen Antrieben abgelöst. Die Frage dabei ist nicht ob, sondern wie schnell dies erfolgt. Auch die «Selbstbewegung» wird, mit der Vernetzung der Fahrzeuge und dem daraus resultierenden (teil-) autonomen Fahren, eine neue Dimension erreichen.

Schlussfolgerung: Die Automobilindustrie erlebt einen fundamentalen Wandel. Vielfältige technische Innovationen, insbesondere die alternativen Antriebe, die Vernetzung der Fahrzeuge und autonomes Fahren, stellen die Profis vor neue Herausforderungen.

Mehr über diese Themen in unseren Newsletter!

 

ANTRIEBSART BIS 2025
Der Verbrennungsmotor bleibt ein Kernstück der Automobil-Industrie, auch in den kommenden Jahren. Allerdings auf einem anderen Level. Die Hersteller gehen bis 2025 von 30% Verbrennungsmotoren, 30% Elektro- und 40% Hybrid-Antrieben aus. Die Wasserstoff-Antriebe werden dabei zu den elektrifizierten und die Gas-Antriebe zu den Verbrennungsmotoren gezählt. Der Anteil der elektrifizierten Antriebe wird also deutlich höher sein. Die Vielfalt der Antriebe nimmt mit den Gasantrieben, Wasserstoff und CNG/LPG zu. Dabei gibt es mit der Reaktionsfreudigkeit von Wasserstoff und austretenden Gasen neue bzw. bekannte Risiken zu beachten.

 

ERWETERUNGEN DER PASSIVEN SICHERHEIT
Mit zunehmender Vernetzung fahren die Fahrzeuge Teilautonom. Automatisches Parken, Kolonnenfahren, Notbremssysteme usw. sind zum Normalfall geworden. Mit diesen Techniken steigen die Anforderungen an den Insassenschutz und den Schutz der anderen Verkehrsteilnehmer. Dies wiederum verändert die Elemente der passiven Sicherheit z. B. die Airbags markant. Es werden immer mehr pyrotechnischen Auslöser verbaut und seit 3 Jahren Airbags die nach Außen wirken. Sie besitzen ein vielfaches größeres Volumen als die Airbags im Innenraum. Diese gezielte Wirkung nach Außen um die Fußgänger und Fahrradfahrer zu schützen, kann die Feuerwehrleute im Einsatz gefährden!

 

ALTERNATIVE ANTRIEBE SETZEN SICH DURCH
Die CO2-Emissionenvorschriften zwingen die Hersteller auf alternative Antriebe umzusteigen. Häufig werden die Hybrid- und Elektrofahrzeuge als Übergangslösung angenommen. Der Wasserstoff-Antrieb soll diese Fahrzeuge in naher Zukunft ablösen. Dabei wird vergessen, dass die Brennstoffzelle ihren erzeugten Strom in eine Hochvoltbatterie abgibt und dieser eine E-Maschine antreibt. Im aktuellen Stand der Technik ist ein Wasserstoffantrieb ein Hochvoltantrieb. Die Hersteller überbieten sich im Herbst / Frühling 2019/2020 mit Ankündigungen neuer Antriebe. Die exemplarisch gewählten Hersteller zeigen die Ziele für die nächsten Jahre.

CRS DATABASE 2020


Die oben genannten Entwicklungen stellen die Rettungskräfte vor immer schwierigere Aufgaben. Die bewährten Standartmassnahmen können den Eigenschutz teilweise nicht mehr sicherstellen. Die Sicherung alternativer Antriebe ist von Hersteller zu Hersteller und teilweise von Modell zu Modell unterschiedlich, es gibt kein Standardprotokoll. Die CRS-Datenbank löst die Aufgabenvielfalt bei den Deaktivierungen/Sicherungen der neuen Systeme. Sie enthält die benötigten Deaktivierungsmassnahmen für alle im Markt befindlichen Fahrzeuge. Die monatlichen Updates der PKW/Transporter, LKW und Busse, umfassen gegen zwei Dutzend neue Fahrzeuge. Behalten Sie deshalb die monatlichen Updates im Auge. 2020 ergänzt Moditech folgende Fahrzeuge:

ELEKTRO FAHRZEUGE

  • Audi e-tron sportback
  • BMW IX3
  • ABT e-Caddy
  • Ego Life
  • Ford Mustang Mach E
  • Honda e
  • Lexus UX300e
  • Lightyear One
  • Mazda MX-30
  • Mercedes-Benz Sprinter
  • Mini Cooper
  • Peugeot e-2008
  • Polestar 2
  • Porsche Taycan
  • Seat Mii
  • Skoda Citigo
  • Volkswagen e-Up
  • Volkswagen ID3
  • Volvo XC40

PLUG-IN HYBRIDE

  • Audi A6
  • Audi A7
  • Audi A8
  • Audi Q5
  • BMW X3
  • BMW X5
  • Volkswagen Golf VIII PHEV
  • Ford Explorer
  • Lynk & Co 1
  • Mercedes-Benz A250e
  • Mercedes-Benz B250e
  • McLaren Speedtail
  • Skoda Superb
  • Subaru XV e-boxer
  • Subaru Forester e-boxer

 

KOMMUNAL-FAHRZEUGE

Städte, Gemeinden und Grossverteiler kaufen vermehrt Kommunal-Fahrzeuge mit alternativen Antrieben. Wir werden kommende Monate die Kommunalfahrzeuge mit alternativen Antrieben in die CRS-Datenbank integrieren. Ab März erwarten wir neue Modelle aus dieser Kategorie in unsere Datenbank aufnehmen zu können. Wir freuen uns über ihr Feedback.

Crash Recovery System: Know what’s inside – See what to do!